Outdoor-Spiele für den Urlaub und Zuhause

Crossboule

Boule 2.0: Bei Crossboule handelt es sich um den französischen Klassiker Boule (Boccia) – allerdings in abgewandelter Form.

So wird gespielt

Ganz im Gegensatz zu unserem Foto mit Stahlkugeln auf feinem Sand, könnt ihr Crossboule spielen, wo immer ihr wollt: Ob auf Straßen, im seichten Wasser, auf Wiesen oder am Berg – beim Crossboule sind dem Untergrund keine Grenzen gesetzt.

Die Regeln sind wie beim Boule/Boccia: Jeder Spieler erhält drei farbige und mit Granulat gefüllte Stoffsäckchen. Dann wird nacheinander das kleine Zielsäckchen geworfen. Wer am nächsten dran ist, gewinnt und darf das nächste Ziel festlegen.

Spaßfaktor

Jedes Terrain stellt neue Herausforderungen dar, so könnt ihr die Schwierigkeiten anpassen und es wird nie langweilig. Außerdem sind die Stoffsäckchen quasi überall einsetzbar und so kompakt, dass sie noch im vollsten Koffer Platz finden.

 
 

Kubb

Kubb ist ein altes traditionelles Spiel, das seit Anfang der 90er Jahre vor allem in Schweden und Norwegen wieder sehr populär geworden ist. Da es angeblich schon die alten Wikinger gespielt haben, nennt man es auch Wikingerschach.

So wird gespielt

Der Clou am Kubb ist, dass man es ab 2 und bis zu 12 Personen spielen kann. Zwei Teams treten gegeneinander an und versuchen mit ihren runden Wurfhölzern die eckigen Holzklötze (Knechte) des Gegners zu erwischen. Zum Schluss darf dann der König gestürzt werden.

Spaßfaktor

Aller Anfang ist schwer, aber bereits nach wenigen Durchläufen erhöht sich die Trefferbilanz meist merklich. Positiver Nebeneffekt: Als Gruppenspiel stärkt Kubb den Zusammenhalt der Mitspieler.  Zusammen gewinnen oder verlieren – eine wichtige Lernerfahrung.

Mölkky

Ein weiteres Spiel aus dem hohen Norden. Dieses finnische Geschicklichkeitsspiel ist angeblich das weilweit meist verkaufte Holzspiel!

So wird gespielt

Das Spiel besteht aus einem Wurfholz und 12 durchnummerierten Spielhölzern. Die Spielhölzer werden nach einem bestimmten Schema aufgestellt und es wird darauf geworfen. 

Nach jedem Wurf werden die Trefferpunkte ermittelt, wobei als „gefallene Hölzer“ z.B. nur solche zählen, die nicht auf einem anderen oder dem Wurfholz aufliegen. Gewinner ist wer zuerst exakt 50 Punkte erreicht, nicht mehr, nicht weniger.

Spaßfaktor

Ein Spiel auch für Erwachsene, bei dem man wunderbar taktieren und seinen Mitspielern Fallen stellen kann. 

Ogo

Ogo ist ein recht neues Spiel, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut und auf den ersten Blick an eine Frisbee erinnert.

So wird gespielt

Die Ogo-Scheibe ist ein rundes Spielgerät mit elastischer Netzbespannung.

Dank der federnden Bespannung lässt sich der wuschelige Ogo-Ball bis zu 45 Meter weit zu schleudern. Zudem kann man mit die Scheibe auch ähnlich einem Baseball Handschuh zum Fangen benutzen, Ein großer Spaß für Klein und Groß.

 

Spaßfaktor


Das Spiel macht nicht nur richtig Spaß, sondern schult gleichzeitig auch die Motorik und Koordination von Hand und Auge. Zudem ist die Scheibe auch als Wurfscheibe einsetzbar und gerade im Wasser mit dem Schaumgummirand super.